image1 image2 image3 image4

Donnerstag, 13.10.

Alle Jahre wieder fährt das Laufteam des SC in das Trainingslager. Dieses Jahr ging es wie im Vorjahr nach Meppen im Emsland. Insgesamt trauten 23 Sportler/innen zu, dass von Coach Thomas aufgestellte, knallharte Programm zu bewältigen. Nach der Ankunft startet die locker 12 km Einlaufrunde, gefolgt von einigen Badmintonspielen nach dem Abendessen.

Freitag, 14.10.

Der Tag begann früh um 7.30 Uhr mit einer lockeren Gymnastik-und-Laufeinheit. Unter Leitung von Aerobic-Queen Beate zeigte Coach Thomas wieder einmal das man ihn nicht umsonst gemeinsam mit Klaus Tolle als reinen Bewegungsästhet bezeichnet. Nach dem ausgewogenen Frühstück stand der erste Hammer auf dem Programm: Entspannte 4x 2000 m auf der Bahn im Wettkampftempo. Damit auch kein Läufer auf den letzten Metern langsamer wird, liefen die Jugendlichen und Kinder immer die letzten 400 – 800 m mit. Um 12 Uhr Mittagessen und um 15 Uhr Cross-Skaten und Fahrradfahren. Abendprogramm: Schwimmen im Spassbad Lingen. Zur Entspannung wurde der Whirlpool durchgehend für 2 Stunden geblockt und fremde Liebespärchen mussten sich im kalten Schwimmerbecken, heiße Gedanken machen.

 

Samstag, 15.10.

Anstatt Gymnastik, lockere 4 km Einlaufrunde vor dem Frühstück. Danach langer Dauerlauf über 18 km. Nachmittags wie immer Alternativtraining; diesmal Kayakfahren auf der Hase. 8 km Flussabwärts bis Meppen bei leichtem Nieselregen. In 2er-Kayaks wurde sich ein hartes Rennen geliefert. Phil und Malte leisteten beim kurzen Tauchgang den Wasserschildkröten und Bisonratten Gesellschaft. Abend lecker Pizzaessen im Da Vito und Rummel-Spaziergang mit folgendem Resultat:

Dart                Team Lukas   vs. Team Daniel        4:4 erfolgreiche Würfe

Boxen             Antonius        vs. Coach                   618:661 Hit-Points

Fußball          Malte              vs. Phil                       0:1

Labyrinth      Zoe                 vs. Greta                    etwa gleich verwirrt

 

Sonntag, 16.10.

Abwechslungsreiche Gymnastik und Drill-Instructoren Daniel und Lukas. Nicht-Diszpliniertes Fehlverhalten wurde umgehend gemaßregelt; wir wollen kein Namen nennen, aber A.S. aus H., das kann nicht geduldet werden. Trainiert wurden Geschicklichkeit und Koordination mit Holz und Musik. Holzi. Holz. Frühstücken, Beine hochlegen und antreten um 10 Uhr zum Tempodauerlauf für Gruppe 2 über 15 km und schlappe 36 km für die Marathonis. Am Nachmittag Radtour für die Jungs und Cross-Skating für die Mädels. Abschluss für Müde Läufer/innen mit einem

 

Montag, 17.10.

4 km Einlaufrunde, Frühstück und harte Einheit zum Abschluss: Tempoläufe auf der Bahn mit bis zu 8x 1000 m. Dann fix duschen und Retour in Sauerland.

Danke an die akribische Planung und Leitung des Trainingslagers an Coach Thomas und für die tolle Unterstützung an Coacheene Beate. Auf ein Neues in 2017!